Sie sind hier: Startseite / Milchland NRW / Warenkunde / Käse / Verarbeitung

Verarbeitung im Haushalt

Lagerung

  • Käse immer kühl (ca. 5°C), dunkel und verpackt lagern.
  • Aromareiche Käsesorten getrennt von anderen in dichten Behältnissen aufbewahren.
  • Käse entfaltet sein Aroma besser, wenn er vor dem Verzehr eine Zeitlang aus der Kühlung genommen wurde.
  • Geeignete Behältnisse sind: Käseglocke, dicht schließende Dosen, Frischhaltefolie

Aufschnitt-Techniken

Geeignet für Hartkäse, Schnittkäse und halbfesten Schnittkäse


Geeignet für halbfesten Schnittkäse und Weichkäse

Bilderquelle: Landesvereinigung der bayrischen Milchwirtschaft e. V.

 

 

Welches Werkzeug ist zum Aufschneiden geeignet?

  • Käseschneidedraht zum Aufschneiden großer bis mittelgroßer Käselaibe
    (z. B. Emmentaler, Gouda).
  • Doppelgriffmesser zum Vierteln und Portionieren größerer Käselaibe
    (z. B. Apperzeller, Tilsiter).
  • Eingriffmesser zum Portionieren von Schnittkäse, halbfestem Schnittkäse und Schmelzkäse.
  • Weichkäsemesser zum Portionieren von Weichkäse, Schmelzkäsezubereitungen und Feta.
  • Käseharfe zum Aufschneiden von sehr weichen Käsen oder Käsen mit einer krümeligen Konsistenz (z. B. der Ziegenrolle) und von Edelpilzkäse mit blauem Innenschimmel wie z. B. Roquefort.
  • Käsespaten zum Portionieren von Hartkäse und zum Teilen größerer Käsestücke (z. B. Parmesam)
  • Käsehobel zum Schneiden besonders dünner Scheiben.

Käseplatten

Mengen:

  • 200 - 300 g pro Person für eine Käseplatte
  • 100 - 125 g pro Person für eine Kinderplatte
  • 80 - 100 g pro Person für ein kaltes Buffet
  • 50 - 80 g pro Person als Dessert


Gestaltung:

  • nur erstklassige Ware verwenden
  • erst Überlegen, dann Belegen; nicht Überladen
  • nach der ersten Entnahmen sollte der optische Eindruck noch erhalten bleiben
  • Farbkontraste schaffen
  • Käsegarnituren sollten eßbar sein
  • große Platten verwenden, Plattenrand freilassen
  • Scheiben in der anfallenden Reihenfolge legen
  • Käse als Scheiben, dabei die Scheiben dicker schneiden
  • zu formende Scheiben (Rollen oder Trichter) dünner schneiden
  • Verpackungsmaterial komplett entfernen
  • Anschnittmesser für Käse am Stück bereit legen


Garniturmöglichkeiten:

  • Frischgemüse wie Salatblätter, Paprikaschoten, Rettich, Radieschen, Salatgurken, Tomaten, Zwiebeln und Kräuter
  • Sauergemüse wie Mixed Pickles, Cornichons, Silberzwiebeln und Maiskölbchen


Getränke:

  • zu Käse passen Rot- und Weißweine mit kräftigem Aroma

Nach oben