Sie sind hier: Startseite / Presse / Presse-Mitteilungen

Presse-Mitteilungen

Ansprechpartner

Frank Maurer, Tel.: 02151 4111-410, Mail: maurer~milch-nrw.de


Björn Freitag kocht am Freitag

10.06.2014

Die Kochshow mit Fernsehkoch Björn Freitag und Landrat Günter Rosenke bildet ein spektakulinarisches Finale der Milchwoche im Kreis Euskirchen

Es wurde live im Lebensmittelmarkt geschnippelt, gebrutzelt und gekocht: „Milch ist für mich in der Gourmetküche einfach unverzichtbar“ kündigte der aus dem Fernsehen bekannte Sternekoch Björn Freitag an - Gerichte wie die Filetspitzen Stroganoff an Käse-Sahne-Risotto wurden den begeisterten Kunden des Rewe-Centers in Zülpich serviert. Als prominente Gäste konnte der Sternekoch Landrat Günter Rosenke und Manfred Graff, regionaler Milcherzeuger und Vorstandsvorsitzender der Muh-Arla eG, begrüßen, um gemeinsam Köstlichkeiten für die Marktbesucher zu kreieren.  

Während gekocht wurde, schaute auch NRW-Milchmaskottchen Lotte mehrmals in die Kochtöpfe. „Probieren ist absolut erwünscht“ sagt Björn Freitag, der seinen Zuschauern immer wieder die hohe Bedeutung der Milchprodukte in der Küche deutlich machte. Das Fazit von Rewe Marktleiter Karl-Heinz Mauel: „Super, eine echt gelungene Verbraucheraktion. Auf diese Weise Wissenswertes zur Milch und zur Zubereitung von Speisen zu erfahren, das bleibt wirklich haften.“  

Milch in aller Munde im gesamten Kreis Euskirchen vom 1. bis 6. Juni 2014
Nach dem Auftakt am Internationalen Tag der Milch (1. Juni) im LVR-Freilichtmuseum Kommern und im Forum Landwirtschaft des Rheinischen Landwirtschafts-Verbands in Zülpich wurden mit den nachfolgenden 11 Veranstaltungen rund um das Thema Milch alle Generationen und Lebensbereiche im Kreis eingebunden. Sowohl in Schulen, Einkaufszentren, im Seniorenheim, im Hofcafé als auch auf dem Eifeler Milchweg mit einem Milchviehbetrieb – überall war die Milch präsent. Damit wurden neue Wege eingeschlagen, um das positive Image der Milch und die gesellschaftliche Akzeptanz für die Milcherzeugung und -verarbeitung auszubauen. Gefördert wurde die Milchwoche durch das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW.


Zurück zur Übersicht