Sie sind hier: Startseite / Presse / Presse-Mitteilungen

Presse-Mitteilungen

Ansprechpartner

Frank Maurer, Tel.: 02151 4111-410, Mail: maurer~milch-nrw.de


Der NRW-Milchmarkt in der ersten Jahreshälfte 2016

06.07.2016

Milchmarkt in NRW - der Druck steigt

Düsseldorf/Krefeld. Die Halbjahrespressekonferenz der Landesvereinigung der Milchwirtschaft Nordrhein-Westfalen e.V. (LV Milch NRW) fand in der Deutschland-Zentrale von Arla Foods, einer der weltweit größten Molkerei-Genossenschaften, in Düsseldorf statt. Der Stv. Geschäftsführer der LV Milch NRW, Frank Maurer, erläuterte die Lage auf dem NRW-Milchmarkt:


Der Anstieg der europäischen Milchproduktion hat seinen Höhepunkt erreicht und ist in den letzten Wochen unter das Vorjahrsniveau gefallen. Durch die Kaufzurückhaltung auf den internationalen Milchmärkten und das politisch bedingte Russland-Embargo fehlten Impulse zur Belebung der Nachfrage. Der in Deutschland stark konzentrierte Lebensmitteleinzelhandel nutzte diese Marktsituation zu weiteren drastischen Senkungen der Einkaufspreise für Milchprodukte. In Folge erhöhte sich der Druck auf die Erzeugerpreise für Milch deutlich. Die ohnehin niedrigen durchschnittlichen Auszahlungspreise in NRW von rund 29 Cent im Vorjahr (Jan.- April) wurden mit etwa 26 Cent im Frühjahr 2016 nochmals unterschritten. Der dramatische Verfall der Erzeugerpreise hat sich in den letzten Monaten fortgesetzt. Einige Molkereien können ihren Milcherzeugern nur noch ruinöse 20 Cent auszahlen. Agrarpolitische Maßnahmen zur Unterstützung der Milcherzeuger helfen, können aber nur einen kleinen Teil der verheerenden Einkommensverluste ausgleichen. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl der Milchkuhhalter in NRW um 6 Prozent gesunken. Momentan scheint sich auf niedrigem Niveau eine Belebung der Nachfrage einzustellen. Die Molkereien versuchen zudem über Spezialisierungen Mehrerlöse zu generieren. Aufgrund der Kontraktlaufzeiten, sind Preisanhebungen im Handel nicht vor Herbst 2016 zu erwarten. Auf der Verbraucherseite bei der Nachfrage von Bio-Trinkmilch ein deutlicher Anstieg zu verzeichnen. Im Gegensatz zum konventionellen Bereich, ist die Preisentwicklung im Biosektor weiterhin stabil und beschert den Biomilcherzeugern noch auskömmliche Erlöse.


„Hinter dem Thema Milchwirtschaft steckt für die Verbraucher so viel mehr“, so Markus Hübers, Mitglied im Aufsichtsrat bei Arla Foods und Milcherzeuger aus Rees am Niederrhein. „Mit der neuen Kampagne Wir sind Arla öffnen wir unter anderem unsere Höfe und geben unseren Produkten ein Gesicht. Wir möchten den Verbrauchern zeigen, wie die Milchproduktion bei uns funktioniert. Sie können so direkt mit uns in den Dialog treten.“ Tierwohl und -gesundheit, Nachhaltigkeit sowie Milchqualität, so Hübers, sind die Themen, bei denen sich die rund 1050 Arla-Genossenschafts-Milchbauern aus NRW sich besonders engagieren.


Dateien zum Download:

PresseinfoHJPK2016f.pdf341 K

NRW-Milchmarkt_2016.pdf36 K

Die_gut_besuchte_Milch_NRW-Pressekonferenz_in_der_Zentrale_von_Arla_Foods_in_Duesseldorf.JPG713 K

Die_Sprechergruppe_v.r.n.l._Wolfgang_Rommel__Leitung_Kommunikation_Arla_Foods___Markus_Hüsers__Aufsichtsrat_Arla_Foods_Amba___Wilhelm_Brüggemeier__Westf._Vorsitzender_Milch_NRW___Hans_Stöcker__Rhein._Vorsitzender_Milch_NRW.JPG612 K


Zurück zur Übersicht