Sie sind hier: Startseite / Presse / Presse-Mitteilungen

Presse-Mitteilungen

Ansprechpartner

Frank Maurer, Tel.: 02151 4111-410, Mail: maurer~milch-nrw.de


Landesvereinigung berät Milchproduzenten in Südchile zu Energieeffizienz und Klimaschutz

14.06.2016

KREFELD/SANTIAGO. Im Projekt „Smart Energy Concepts“, Teil der Internationalen Klimainitiative (IKI), die durch das Bundeministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit finanziert wird, organisierte die deutsche-chilenische Industrie- und Handelskammer (AHK Chile) eine mehrtägige Reise durch die Milchregion Los Rios im Süden des Andenlandes. Als Experte wurde Andreas Gabriel von der LV Milch NRW eingeladen, um über in NRW praktizierte Energieeffizienz-Projekte zu referieren sowie Einrichtungen der regionalen Milchproduzenten der Kooperative Colún zu besichtigen und entsprechend zu beraten. Ziel ist es, dass die Betriebe eigenständig Schritte einleiten, die zu einer energieeffizienteren Produktion führen und nachhaltig dem Klimaschutz dienen. Konkret sollen durch die Implementierung von grundlegenden Energieeffizienzmaßnahmen der Energieverbrauch und der CO2-Ausstoß gesenkt, Energiekosten gespart und so die Wettbewerbsfähigkeit der ebenfalls unter niedrigen Milchpreisen leidenden Branche gesteigert werden.

Mit seinem Fachwissen konnte der Experte aus Nordrhein-Westfalen, den Milcherzeugern vor Ort beratend zur Seite stehen und seine Erfahrungen zur Verfahrenstechnik und Kuhhaltung teilen. Wie groß das Interesse an dem Wissen aus Deutschland ist, wurde bei dem Seminar für die zur Kooperative gehörenden Milchproduzenten deutlich. Viele der 60 Teilnehmer nahmen eigens für den Vortrag vom deutschen Fachmann zur Energieeffizienz in der Milcherzeugung mehrere Stunden Anfahrt in Kauf und auch bei den Medien stieß das Thema auf viel Resonanz.

Chile zählt über 6.000 Milcherzeuger, die auf 1 Mio. Hektar über 500.000 Milchkühe halten. Colún betreibt als zweitgrößter Exporteur von Milchprodukten das größte weiterverarbeitende Milchunternehmen Chiles. Täglich werden 1,7 Mio. Liter Milch in der hochmodernen und fast vollautomatisierten Produktionsanlage zu den in Chile beliebten Käsesorten Mantecoso (ähnlich dem Butterkäse) und Schnittkäse nach Art eines Gouda verarbeitet. Ferner wird ein Hartkäse, der hauptsächlich für den Export bestimmt ist, produziert. Trotz seiner führenden Rolle in der Milchwirtschaft bleibt Colún seinen Wurzeln als Kooperative treu und zählt heute 730 Mitglieder.

Während seiner fünftägigen Reise durch Südchile konnte der Experte einen guten Einblick in die regionale Milcherzeugung gewinnen. Auffällig ist, dass im Gegensatz zu Deutschland in Chile der überwiegende Teil der Kühe ausschließlich im Freien gehalten wird. Gemolken wird zweimal täglich im Stall. Bemerkenswert: In ganz Chile gibt es nur zwei Melkroboter. Die durchschnittliche Kuhzahl pro Betrieb beträgt rund hundert Tiere, überwiegend Holstein-Friesian. Ebenso stellte Andreas Gabriel bei den chilenischen Bauern eine große Bandbreite unterschiedlicher Standards und großes Improvisationstalent fest.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter folgendem Link: chile.ahk.de/strategische-themen/energie-umwelt/smart-energy-concepts


Dateien zum Download:

Beratung_chilenischer_Milcherzeuger.JPG625 K

Interkontinentaler_Informationsaustausch.JPG482 K

Interview_Regionalsender_INETChile.JPG559 K


Links:

www.milch-nrw.de/service/fachberatung/technik-energie-umwelt-und-sicherheit/


Zurück zur Übersicht