Sie sind hier: Startseite / Presse / Presse-Mitteilungen

Presse-Mitteilungen

Ansprechpartner

Frank Maurer, Tel.: 02151 4111-410, Mail: maurer~milch-nrw.de


Lotte zu Besuch in der Molkerei

29.04.2010

Den ganzen Tag in der Sonne dösen und Gras kauen – nichts für Lotte. Die machte sich wieder auf die Hufe und besuchte diesmal die Molkerei in Everswinkel im Münsterland, in der täglichmehrere hunderttausend Liter Milch verarbeitet werden. Am Mittwoch traf sich Lotte mit einem Kamerateam, um sich selbst ein Bild davon zu machen wie die Milch in die Tüte kommt. Begeistert verfolgte sie die einzelnen Verarbeitungsschritte, von der Anlieferung der Milch, dievon Tankwagen auf den Bauernhöfen eingesammelt wurde, dem Abpumpen in die gewaltigen Rohmilchtanks, der intensiven und aufwendigen Qualitätskontrolle bis hin zur Abfüllung der Frischmilch in die neuen Lotte-Verpackungen. Dabei stellte Lotte fest, dass die Milchverarbeitung eine regelrechte Wissenschaft für sich ist, wobei umfangreiche Gesetze und Verordnungen eingehalten werden müssen.


Um die gemachten Erfahrungen mit allen Milchtrinkern zu teilen, hat Lotte einen Film über ihren Besuch gedreht, den es demnächst als Podcast unter www.milch-kann-mehr.de zu sehen gibt.


Clever, witzig und immer einen coolen Spruch parat – Milchkuh „Lotte“ ist die Sympathieträgerin der Kampagne „Milch kann mehr!“. Die schwarz-bunte Persönlichkeit mit der blonden Tolle und cooler Sonnenbrille punktet mit breitem Kuhgrinsen und umfangreichem Wissen über gesunde Ernährung mit Milch. Die Aktion ist Teil der Kampagne „Milch kann mehr!“ der Landesvereinigung der Milchwirtschaft Nordrhein-Westfalen e. V., gefördert durch das Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen. Sie soll durch gezielte Informationen und Aktionen die Wertigkeit des Produktes Milch für die Verbraucher erfahrbar machen, um dadurch eine Nachfragesteigerung zu erreichen. Das Ziel ist es, die Milchbauern in NRW zu unterstützen, die nur mit auskömmlichen Erzeugerpreisen ihre Höfe erhalten und so ihre Existenz sichern können.


Zurück zur Übersicht