Sie sind hier: Startseite / Presse / Presse-Mitteilungen

Presse-Mitteilungen

Ansprechpartner

Frank Maurer, Tel.: 02151 4111-410, Mail: maurer~milch-nrw.de


„Schulmilch im Fokus“ in Dortmund

24.09.2009

– Modellprojekt geht in die letzte Phase

Der nachfolgende Text entspricht dem originalen Wortlaut der Meldung des Ministeriums für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes NRW.

Die Schüler der Schragmüller Grundschule in Dortmund haben heute Besuch erhalten: Der nordrhein-westfälische Umweltminister Eckhard Uhlenberg und Ursula Heinen-Esser, Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundeslandwirtschaftsministerin, informierten sich über den Erfolg des Forschungsprojekts "Schulmilch im Fokus". Sie schauten beim
Milchaktionstag mit Kistenklettern und dem "Milchcup" – einem Tischtennis-Wettbewerb - zu. An der Dortmunder Schule bekommen die Kinder neben der Milch auch frisches Obst: Minister Uhlenberg und Staatssekretärin Heinen-Esser probierten die im Projekt "Besser essen" angebotenen Obstspieße. "Viel Bewegung und gesunde Ernährung mit Milch und Obst sind wichtig für den Erfolg in der Schule: Konzentration und Lernfähigkeit werden gefördert, zumal die Schüler zunehmend mehr Zeit in der Schule verbringen", sagte Minister Uhlenberg. "Wir möchten genauer herausfinden, wie der Absatz von Milch an Schulen gesteigert werden kann."

"Es besteht ein großes Interesse an der gesunden Ernährung der Schüler. Das zeigt der bisherige Verlauf des Projekts. Es wird von Schülern, Eltern sowie Lehrern gut angenommen", so Staatssekretärin Heinen-Esser.
Ziel des gemeinsam von Bund und Land durchgeführten Projekts ist, zu erforschen, wie der Milchverbrauch an Schulen, Kindergärten und Kindertagesstätten gesteigert werden kann. Das Projekt ist jetzt in der sogenannten Belohnungsphase, in der die teilnehmenden Schulen kostenlos Milch erhalten. Eine Forschungsgruppe wertet bereits Fragebögen und die Bestelllisten der Schüler aus. Der Minister bedankte sich bei allen Beteiligten für die Unterstützung. Erste Ergebnisse werden für Anfang 2010 erwartet.

An der Schragmüller Grundschule präsentierten die Kinder Ergebnisse ihrer Milchprojekte wie ein Milch-Lexikon, eine Rezept-Broschüre und eine Ausstellung zum Thema Calcium. Danach richteten sie Fragen an Staatssekretärin Heinen-Esser und Minister Uhlenberg. Die machten deutlich, dass Milch und Obst - die Nahrungsmittel, zu denen die Schüler
an Projekten teilnehmen - zu einer gesunden Ernährung gehören.
In Dortmund nehmen zehn Schulen an "Schulmilch im Fokus" teil, im Ruhrgebiet sind es 66, in ganz Nordrhein-Westfalen etwa 500. Für die Finanzierung stellt die Bundesregierung 9,3 Millionen Euro zur Verfügung. Das Land Nordrhein-Westfalen unterstützt das Projekt mit 400.000 Euro. Das Max Rubner- und das Johann Heinrich von Thünen-Institut sind mit der wissenschaftlichen Begleitung beauftragt. Hier erfolgte auch die Auswahl der Grundschulen. Ermittelt wurden diese mit einer statistischen Zufallsstichprobe, die einen repräsentativen Schnitt bildet. Die Koordinierung des Projektes übernimmt die Landesvereinigung der Milchwirtschaft Nordrhein-Westfalen.


Zurück zur Übersicht