Musterrechnung Optimiertes Leitungsnetz (Druckluft)

Ansprechpartner

Andreas Fischer, Tel: 02151 / 41 11-430, Mail: fischer~milch-nrw.de


In den nachfolgenden Berechnungen beziehen wir uns auf einen mittelständischen Milchverarbeitungsbetrieb mit einer Anlieferungsmenge von täglich rund 660.000 kg Rohmilch. Der Strompreis wird mit 0,128€/kWh beziffert.  Für die Verarbeitung der Rohmilch ergeben sich rechnerisch kanpp 40 Laststunden von 3 Komperssoren mit einer Druckluftliefermenge von 5300 m³. Für die Verarbeitung fallen auf der Druckseite ca. 906 kWh Strom an.

Betriebsdruck: 10 bar.


Darstellung des IST-Zustand

Rohmilchmenge/Tag im Durchschnitt 660.000 kg
Durchschnitt kW/h/d 906,75 kW/h
Durchschnittliche Laststunden 39,25 h
Durchschnittliche Liefermenge 5.299,80 m³/d
kW/h pro KgRM 0,001373863 kW/h/KgRM
KgRM/Jahr 240.900.000 kg
kW/h pro Jahr 330.963,75 kW/h
Jahreslaststunden 14.326,25 h
Liefermenge pro Jahr 1.934.427

Kosten im IST-Zustand

kW7H pro Tag in Euro 116,31
Kosten für Druckluft pro kgRM 0,000176
kW/h pro Jahr in Euro 42.453,15

Wie aus der vorangegangenen Tabelle zu entnehmen ist, betragen die täglichen Kosten für die Erzeugung der Druckluft im IST-Zustand 116,31 €. Bei 30 Produktionstagen im Monat entstehen somit Kosten von 3.489,30 €.


Änderungen im Betrieb

Im Betrieb wurde die Verlegung und Änderungen im Verlauf des Leitungsnetzes komplett neu aufgesetzt. Man nahm Abstand vom Stichleitungssystem und plante eine wartungsvereinfachende Ringleitung. Durch die Änderungen ergab sich die Möglichkeit den Betreibsdruck von ehemals 10 bar auf 8,5 bar herabzusetzen. Der Leitungsdurchmesser wurde auf DN 50 berechnet und für optimal befunden. Die Kosten für Material und Montage beliefen sich auf rund 8.400 €

Durch die Änderungen im Leitungsnetz konnten die theoretischen Verluste, die durch die Art der Verlegung der Leitungen entstanden sind von 1,10 bar auf 0,26bar reduziert werden.

Bei einem Betriebsdruck von 10 bar belaufen sich die Kosten für die Druckluftversorgung auf 116,31 € pro Tag. Eine Reduzierung des Betriebsdruckes auf 8,5 bar hat zur Folge, dass sich der Stromverbrauch um 15-20 % reduziert. Dies ist eine Reduzierung des Stromverbrauchs von 906,75 kWh um 136,01 kWh (bei 15%) auf 770,74 kWh. Das entspricht einer täglichen Kostenersparnis von 17,45 €.  Auf ein Jahr hochaddiert ergibt sich eine Ersparnis von 6.459,25 €.

Die Amortisationsdauer beträgt lediglich 1 Jahr!

Nach oben