Menü

Verpflegungsphilosophie

Eine optimale Verpflegung von Kindern und Jugendliche in der Schule gewinnt im Zuge des offenen Ganztages immer mehr an  Bedeutung. Eine ausgewogene Pausenverpflegung für Schüler und Lehrer zu schaffen, ist für Schule ein neues Aufgabenfeld. Sie bietet die Chance, positiven Einfluss sowohl auf die kognitive Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit als auch die Gesundheit zu nehmen.

Die Pausenverpflegung bietet:

  • ein tägliches Angebot schmackhafter, qualitativ hochwertiger Speisen und Getränke, die den altersbedingten Nährstoffempfehlungen (FKE) sowie den ernährungsphysiologischen Qualitätsansprüchen (DGE) entsprechen
  • Die Einbindung saisonaler und regionaler Produkte, die auf die Bedürfnisse und Wünsche der Schüler und Lehrer abgestimmt sind
  • ein festes Angebot, welches durch wechselnde Tages-, Wochenaktion ergänzt wird.

Ernährungsbildung wird somit fest in den Schulalltag integriert und eine aktive Prävention zur Verhinderung von Fehlernährung und Übergewicht umgesetzt. Jede Schule sollte ihre eigene ausgestaltete Verpflegungsphilosophie im Schulprogramm festschreiben. Nicht zuletzt stellt diese ein Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Schulen dar.  

Service