Menü

Milchparkour

Der Milchparkour ist eine altersgerechte Bewegung- und Aktionsarena, der die Trendsportart „Le Parkour“ zugrunde liegt. Hier galt es, Hindernisse von verschiedenen Schwierigkeitsstufen zu überwinden. Die dazu benötigten Sportgeräte wurden für den Aktionstag in der schuleigenen Turnhalle aufgebaut. 

Acht Jahre lang brachte das Projekt Milchparkour die Trendsportart Le Parkour erfolgreich an weiterführende Schulen in NRW. Nachdem das Projekt nicht mehr gefördert wurde, verloste die LV Milch das Equipment aus dem Projekt an drei Schulen aus NRW.

Was bietet der Milchparkour?

Das modulare Sportsystem bestand aus hochwertigen Sportgeräten und Materialien, die von renommierten Sportgeräte-Herstellern bezogen wurden und den neusten Sicherheitsvorschriften entsprachen. Das ausgewählte Equipment gehörte nicht zur Standardausstattung einer Schulturnhalle, wie zum Beispiel zwei mobile Slackline-Anlagen für das Gleichgewichtstraining und eine 15 m lange Tumblingbahn für das gefahrenlose Einüben von Sprungtechniken.

Der Milchparkour wurde mit schuleigenen Materialien, wie Sportmatten und Hallenbänken, ergänzt. Auch wurde ein Teil des Parkours mit Sportgeräten vor Ort erstellt, sodass Sportlehrer Programmteile später in ihrem Unterricht übernehmen konnten. Zwei ausgebildete Übungsleiter führten die Schüler durch den Parkour. In der Milch Lounge informierten Mitarbeiter Schüler und Lehrkräfte über die richtige Ernährung im Schulalltag.

Das Programm sah vier Aktionsphasen vor:

  • Theoretische Einführung
  •  Aufwärmtraining
  • Parkourübungen
  • Abschlussinformation in der Milchlounge.

Ziel iwar die individuelle Förderung des einzelnen Schülers, abgestimmt auf das jeweilige Leistungsniveau.

Service