Menü

Butter + Brot = Butterbrot

Eine Ausstellung über das Butterbrot im „kult“ in Vreden vom 14. August bis zum 6. November 2022

Ausstellungsgegenstände zum Thema Butterbrot
Ankündigung der Butterbrotausstellung im Kult in Vreden

Im Mittelpunkt der Ausstellung steht die in Deutschland so beliebte Brotmahlzeit, die vor gut 500 Jahren die Speisesitten im Hanseraum grundlegend veränderte. Das Grundnahrungsmittel Brot in Verbindung mit der vielfach gelobten, aber auch vielfach gescholtenen „guten Butter".

Wer hat's erfunden? Wie lange kennt man das Butterbrot in Deutschland? Wer konnte es sich leisten? Was kann das Butterbrot ernährungstechnisch? Ist es spießig oder hip und modern?

Das sind einige der Fragen, die in der Ausstellung an die Stulle, die Kniffte oder das Bütterken gestellt werden. Es erscheint offen oder zugeklappt, mit oder ohne zusätzlichen Belag, als vollwertige Mahlzeit oder als Snack zwischendurch. Es gibt zahlreiches Gerät und Geschirr für die Herstellung von Brot und Butter und für das Anbieten und den Verzehr des Butterbrotes. Die Ausstellung wird sich mit den namensgebenden Grundzutaten und ihrer Herstellung befassen: von Butter und Brot aus häuslicher Herstellung über die Entwicklung zu Industrieprodukten bis hin zur Rückbesinnung auf eine nachhaltige Produktion.

Die LV Milch NRW unterstützt die Ausstellung mit Programm- und Ausstellungselementen.


Zurück

Service