Menü

Landesgartenschau Kamp-Lintfort öffnet am 5. Mai 2020 ihre Pforten

Die Landesvereinigung Milch NRW unterstützt das „Forum Landwirtschaft“ auf der Landesgartenschau mit Aktionsmodulen und ist zudem rund um den Internationalen Tag der Milch mit einem Sonderprogramm vertreten.

Abstaende
Plan Landesgartenschau Forum Landwirtschaft
Gelaende Landesgartenschau Kamp-Lintfort

Trotz aller Widrigkeiten startet durch den unermüdlichen Einsatz vieler Akteure die Landesgartenschau 2020 in Kamp-Lintfort  am 5. Mai. Auch wenn dies erst einmal unter „coronagerechten“ Auflagen und in abgespeckter Form vor allem im Bereich Gastronomie stattfinden muss, ist dies ein wichtiges Signal: Die Landesgartenschau gewährt nicht nur die Möglichkeit, sich an gärtnerische Landschaftskunst und einer über 100 Jahren alten Bergbaugeschichte zu erfreuen, sondern es geht nach einer langen Zeit von starken Einschränkungen im öffentlichen Leben wieder hin zu einem stückweit mehr Normalität.

Das Hauptareal derLandesgartenschau Kamp-Lintfort bildet der ehemalige Zechenpark mit einem knapp 70 m hohen Zechenturm und dem in Nachbarschaft stehenden Förderturm. Die großflächigen Wiesen gegenüber dem Zechenquartier bieten schöne Wege entlang des Baches „Großen Goorley“. Ferner führt ein etwa 2 km langer Wandelweg vom Zechenpark zum fast 900 Jahre alten Kloster Kamp mit seinen eindrucksvollen Barock- und Terrassengärten. 

Auch die rheinische Landwirtschaft bietet einen abwechslungsreichen Ausstellungsbeitrag. Unter dem Motto „Landwirtschaf(f)t für jeden Geschmack“ werden im Forum Landwirtschaft die vielfältigen Leistungen der Landwirtschaft vorgestellt. Im Zusammenwirken zahlreicher Verbände und Organisationen aus dem Rheinland wird auf dem Gelände von der Milch über das Schwein, vom Traktor bis zum Mähdrescher alles, was mit der heutigen modernen Landwirtschaft zu tun hat, präsentiert. Es gibt sehr viel Spannendes zu entdecken, auch wenn aufgrund der Corona-Pandemie das Angebot eingeschränkt werden musste. Alle krisenbedingten Auflagen, vom Einhalten des Mindestabstandes (darauf wird mit originellen Plakaten hingewiesen) bis zum Bereitstellen von Desinfektionsmittelspendern, werden erfüllt.

Von der Landesvereinigung Milch NRW steht nicht nur für die kleinen Besucher eine Lotte-Herde (vier Melkgestelle sowie eine kleine und eine große Durchschau-Lotte für Fotoaufnahmen) bereit. Statt der geplanten Milchwoche im Kreis Wesel wird im „Forum Landwirtschaft“ rund um den Internationalen Tag der Milch (ITM) eine Woche lang im KuhMobil anschaulich zum Thema Milch und Michwirtschaft informiert. Am 1. Juni zum ITM sowie am 6. Juni kommt NRW-Milchmaskottchen Kuh Lotte mit ihrem vielseitigen Programm nach Kamp-Lintfort.


Zurück

Service