Menü

Acht Bundesländer, ein volles Milchglas, eine Botschaft: Milch verbindet!

Milchglas reist rund 1.600 Kilometer online durch Deutschland.

Milch verbindet – Milchglas reist rund 1.600 Kilometer online durch Deutschland. (Gemeinschaft der Milchwirtschaftlichen Landesvereinigungen e.V. (GML))
Milch Gewinnspiel - Ein Glas Milch geht auf die Reise

Milch verbindet Stadt und Land, Jung und Alt, Landwirte und Verbraucher: Das zeigt der neue Milchclip der Gemeinschaft der Milchwirtschaftlichen Vereinigungen (GML). Acht Bundesländer haben das Video anlässlich des Internationalen Tags der Milch am 1. Juni gemeinsam auf den Weg gebracht. Ein Milchglas wird im Clip von Bundesland zu Bundesland weitergereicht. Rund 1.600 Kilometer reist das Milchglas online durch Deutschland. „Von den Meeren bis zu den Alpen, vom Rhein bis zur Oder – In Deutschland leben auf etwa 60.000 Milchviehbetrieben knapp vier Millionen Kühe“, sagt Jan Heusmann, Vorsitzender der GML. „Wir wollen mit dem Video zeigen: Milch verbindet uns alle und hält uns zusammen – besonders in dieser herausfordernden Corona-Krisenzeit.“ Zu sehen ist der Kurzfilm ab dem 29. Mai auf der Seite milchwirtschaft.com und den Internetseiten sowie Social Media-Auftritten der beteiligten acht Bundesländer.

In den einzelnen Sequenzen finden sich jeweils Hinweise auf das Bundesland, in dem es gedreht wurde. Jetzt sind die Zuschauer gefordert und sollen miträtseln: In welcher Reihenfolge sind die Bundesländer zu sehen? Wer diese zutreffend errät, kann tolle Preise gewinnen, darunter einen Familienurlaub auf einem Milchbauernhof. Einsendeschluss ist der 15. Juni 2020. Alle Infos zum Gewinnspiel und die Teilnahmebedingungen gibt es auf der Seite www.milchwirtschaft.com.

Abwechslungsreiche (Online)-Events rund um den Internationalen Tag der Milch
Viele milchwirtschaftliche Organisationen mussten ihre Vor-Ort-Veranstaltungen zum Internationalen Tag der Milch absagen oder umstellen und haben sich dafür etwas Neues einfallen lassen. Eine Übersicht über die Angebote finden Sie unter: www.milchwirtschaft.com.

Die Landesvereinigung der Milchwirtschaft NRW e. V. feiert den ITM im Forum Landwirtschaft auf der Landesgartenschau Kamp-Lintfort - gemeinsam mit dem NRW-Milchmaskottchen Kuh Lotte wird am 1. Juni 2020 auf die Milch angestoßen. Den ganzen Tag können sich die Besucher über die moderne Milcherzeugung im „Kuhmobil“ informieren. In dem fahrbaren Kuhstall werden Themen von „Futter“ über „Melken“ bis hin zur „Liegebox“ und „Wellness für die Kuh“ von erfahrenen Agrar-Scouts erklärt. Verbraucher erfahren hier zudem alles über eine gesunde Ernährung mit Milch sowie über die große Vielfalt von Milchprodukten und ihre abwechslungsreiche Einsetzbarkeit in der Küche.  Mehrmals am Tag bringt Milchmaskottchen Lotte mit ihrer Show Kopf und Körper in Schwung. Für die jungen Besucher der Landesgartenschau stehen zudem vier Lotte-Melkgestelle und zwei „Durchschau“-Kühe für Selfies bereit.

Anlässlich des ITM werden außerdem allen Milchviehbetrieben in NRW Hofplakate, die den Begriff „systemrelevant“ aufgreifen, angeboten. Die Bedeutung der heimischen Milchproduktion wird so thematisiert. Sowohl bei den Milcherzeugern als auch bei den Molkereien steht die Versorgung der Verbraucher mit hochwertigen und nachhaltig produzierten Milchprodukten an erster Stelle. Dies gilt es – nicht nur in Krisenzeiten – zu unterstützen. Die Hofplakate können unter info(at)milch-nrw(dot)de bestellt werden.

Der Internationale Tag der Milch:
Der Internationale Tag der Milch wird weltweit am 1. Juni jedes Jahres begangen. Seit 1957 gibt es Veranstaltungen rund um den Globus zum Tag der Milch – in Deutschland feierte man ihn erstmals im Jahr 1961. Ausgerufen wird der ITM von der Welternährungsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) und dem Internationalen Milchwirtschaftsverband (IDF). Milch und Milchprodukte sind aktuell elementare Bestandteile von Ernährungsempfehlungen in mindestens 42 Ländern (Max Rubner-Institut – Bundesforschungsinstitut für Ernährung und Lebensmittel).  

Die GML:
Die Gemeinschaft der Milchwirtschaftlichen Landesvereinigungen e.V. (GML) dient der Koordinierung gemeinsamer Interessen, unabhängig von den unterschiedlichen Aufgaben der milchwirtschaftlichen Organisationen in den einzelnen Bundesländern.

Unser Ziel ist es, die Interessen der Milcherzeuger und -verarbeiter miteinander abzustimmen und zu unterstützen.

In der GML als Organisation auf Bundesebene wird die Arbeit koordiniert und der gegenseitige Informationsaustausch gewährleistet. So erfolgt eine gemeinsame Medienarbeit und Kommunikation mit den Zielgruppen. Dabei dienen die milchwirtschaftlichen Organisationen als Stützpunkte zur Durchführung von bundesweiten Maßnahmen in den Regionen.


Zurück

Frank Maurer

Tel. 02151 4111-410
Mail maurer(at)milch-nrw(dot)de

Service